Page 105

Aurich_81_03

103 Tagespflege Wenn die häusliche Pflege nicht ausreichend sichergestellt werden kann, besteht die Möglichkeit, Tages- oder Nachtpflegeeinrichtungen in Anspruch zu nehmen. Es handelt sich hierbei um eine teilstationäre Maßnahme. Neben der Tages- und Nachtpflege können die Ansprüche auf ambulante Sachleistungen und/oder Pflegegeld ohne Kürzung in vollem Umfang in Anspruch genommen werden. Urlaubsvertretung (Verhinderungspflege) Bei Urlaub oder sonstiger Verhinderung der Pflegeperson (z.B. wegen Krankheit) übernimmt die Pflegekasse die Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für bis zu 6 Wochen pro Kalenderjahr und bis zu einem Gesamtbetrag von 1.612 Euro. Voraussetzung dafür ist, dass die zu vertretende Pflegeperson die häusliche Pflege bereits sechs Monate lang übernommen hat. Die Verhinderungspflege kann durch einen nicht erwerbsmäßig tätigen nahen Angehörigen (erhält den 1,5-fachen Betrag des Pflegegeldes der festgestellten Pflegestufe), eine nicht erwerbsmäßig tätige Person, einen ambulanten Pflegedienst oder eine vollstationäre Einrichtung übernommen werden. Während der Verhinderungspflege wird bis zu sechs Wochen je Kalenderjahr die Hälfte des bisher bezogenen Pflegegeldes weitergezahlt. Ergänzend zu dem Leistungsbetrag der Verhinderungspflege kann bis zu 50 % des Kurzzeitpflegebetrags (806 Euro pro Kalenderjahr) genutzt werden. Kurzzeitpflege Kurzzeitpflege ist eine zeitlich befristete Pflege in einer stationären Einrichtung, z.B. zur Mobilisierung nach einem Krankenhausaufenthalt oder wenn die häusliche Pflege zeitweise nicht ausreichend sichergestellt werden kann. Die Pflegekasse leistet hierfür bis zu 1.612 Euro für bis zu 8 Wochen pro Kalenderjahr. Während der Kurzzeitpflege wird bis zu acht Wochen je Kalenderjahr die Hälfte des bisher bezogenen Pflegegeldes weitergezahlt. Ergänzend zu dem Leistungsbetrag der Kurzzeitpflege kann der Leistungsbetrag um bis zu 1.612 Euro aus noch nicht in Anspruch genommenen Mitteln der Verhinderungspflege auf bis zu 3.224 Euro im Kalenderjahr erhöht werden. Infos: Bundesministerium für Gesundheit www.bmg.bund.de Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen In Aurich bei der Kreisvolkshochschule Aurich Oldersumer Straße 65 26605 Aurich Tel.: 04941 165555 In Norden bei der KVHS-Norden gGmbH Uffenstraße 1 26506 Norden Tel.: 04931 924-200 E-Mail: spn@landkreis-aurich.de www.landkreis- aurich.de oder www.kvhs-norden.de


Aurich_81_03
To see the actual publication please follow the link above