Page 45

Aurich_81_03

43 Suchtprobleme im Alter Gesundheitliche Beeinträchtigungen, der Verlust von nahe stehenden Menschen oder Schwierigkeiten mit der Lebensgestaltung nach Beendigung der Berufstätigkeit können im Alter zu einem erhöhten und übermäßigen Konsum von Alkohol führen. Daneben kommt es bei Älteren auch häufiger zu einer vermehrten und missbräuchlichen Einnahme von Medikamenten, insbesondere von Schlaf-, Beruhigungs- und Schmerzmitteln. Beides kann in eine Suchtabhängigkeit führen. Beratung und Hilfe bei drohenden oder akuten Suchtproblemen finden Sie • bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, • beim Blauen Kreuz in Aurich und Norden (Informationen über die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) des Paritätischen, Große Mühlenwallstraße 21, 26603 Aurich, Tel.: 04941 9394-14, und Osterstraße 38, 26506 Norden, Tel.: 04931 14500, oder • beim Sozialpsychiatrischen Dienst des Landkreises Aurich. Selbsthilfegruppen In einer Selbsthilfegruppe schließen sich Menschen zusammen, die z.B. das gleiche gesundheitliche Problem haben und gemeinsam etwas tun wollen. Hier können vor allem Erfahrungen und Informationen ausgetauscht werden. Neben den Patienten-Gruppen haben sich auch Gesprächskreise für Angehörige gebildet. Im Landkreis Aurich gibt es Gruppen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen wie Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Sucht, Rheuma, Diabetes, etc. Informationen erteilt die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Große Mühlenwallstr. 21, 26603 Aurich, Tel.: 04941 9394-14 und Osterstraße 38, 26506 Norden, Tel.: 04931 14500. Sozialpsychiatrischer Dienst Landkreis Aurich Tel.: 04941 16-5323 oder 16-5300 oder im Internet unter www.sozialpsychiatrischerverbund. de.


Aurich_81_03
To see the actual publication please follow the link above