Page 94

Aurich_81_03

92 Sie finden bei uns … • Verständnis für Ihre besondere Situation, • die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, • Entlastung durch spezielle Angebote. Ehrenamtliche Demenzbegleitung Wie gehe ich mit Menschen mit Demenz richtig um? Wie fördere ich sie damit sie, solange es geht, Dinge selbst entscheiden und tun können? Welche Beschäftigungen sind sinnvoll und welche gesetzlichen Vorgaben gibt es zum Thema „Demenz“? All diese Fragen sind sowohl für Angehörige, die zu Hause einen demenzkranken Verwandten pflegen als auch für ehrenamtlich Engagierte, welche pflegende Angehörige und Betroffene unterstützen möchten, von großer Bedeutung. In der Qualifizierung „ehrenamtliche Demenzbegleiter“ werden diese und noch weitere Fragen beantwortet. Gesprächskreise für pflegende Angehörige Ein Familienmitglied zu pflegen und zu betreuen, stellt an die Pflegenden große Anforderungen – sowohl fachlich, emotional und körperlich als oft auch finanziell. Dies führt nicht selten zu einer psychischen Überlastung der Angehörigen. Gesprächskreise für pflegende Angehörige bieten vielfältige Informationen, Anregungen und Austauschmöglichkeiten als Hilfe zur Selbsthilfe für diese anspruchsvolle und aufreibende Aufgabe. So findet an jedem letzten Donnerstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr ein Gesprächskreis für pflegende Angehörige im Seniorenservicebüro bei der KVHS Norden, Uffenstraße 1, in Norden statt, Tel.: 04931 924202, statt. Beratungsbesuche Wenn die Pflege durch Angehörige geleistet wird und die Pflegekasse hierfür ein Pflegegeld zahlt, muss in bestimmten Abständen ein Beratungsbesuch durch eine Pflegefachkraft bzw. durch einen anerkannten ambulanten Pflegedienst erfolgen. Dieser berät die Pflegenden in allen Fragen der häuslichen Pflege und gibt Tipps und Anregungen zur praktischen Umsetzung. Gesprächskreis für pflegende Angehörige im Senioren-Pflegestützpunkt der KVHS Norden, Uffenstraße 1, 26506 Norden Tel.: 04931 924-200 Informationen und Adressen von weiteren Gesprächskreisen im Kreisgebiet erhalten Sie z.B. • bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (KISS) des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Große Mühlenwallstraße 21, 26603 Aurich, Tel.: 04941 9394-14, und Osterstraße 38, 26506 Norden, Tel.: 04931 14500 • bei der Senioren- beratung des Land- kreises Aurich und in den Seniorenbüros der Kommunen • bei den Wohlfahrts- verbänden • bei den Pflegekassen und • bei den Pflegediensten.


Aurich_81_03
To see the actual publication please follow the link above