Page 99

Aurich_81_03

97 Die Pflegeversicherung Eine Pflegebedürftigkeit bringt oft große finanzielle Belastungen mit sich. Um dieses Risiko dem Grunde nach (d.h. nicht unbedingt in voller Höhe) abzusichern, wurde 1995 die soziale Pflegeversicherung eingeführt. Wenn Sie Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung sind, sind Sie automatisch in die Pflegeversicherung einbezogen. Wer privat krankenversichert ist, muss eine private Pflegeversicherung abschließen. Die Leistungen der Pflegeversicherung sind unabhängig von Einkommen und Vermögen des Versicherten. Begriff der Pflegebedürftigkeit Pflegebedürftig im Sinne der Pflegeversicherung sind Personen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung im Bereich der Körperpflege, der Ernährung, der Mobilität und der hauswirtschaftlichen Versorgung auf Dauer – voraussichtlich für mindestens sechs Monate – in erheblichem oder höherem Maße der Hilfe bedürfen. Der Hilfebedarf kann in drei Bereichen bestehen: • bei der Körperpflege (Waschen, Duschen, Kämmen, Darm- oder Blasenentleerung), • bei der Ernährung (mundgerechtes Zubereiten der Nahrung, Hilfe beim Essen und Trinken), • bei der Mobilität (Aufstehen/ Zubettgehen, An- und Auskleiden, Stehen, Gehen, Treppensteigen, Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung), • sowie zusätzlich mehrfach in der Woche bei der hauswirtschaftlichen Versorgung (Einkaufen, Kochen, Putzen, Wäsche waschen). Infos: Bundesministerium für Gesundheit www.bmg.bund.de Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen Ansprechpartner: Im nördlichen Kreisgebiet SPN Norden Uffenstraße 1 26506 Norden Tel.: 04931-924200 E-Mail: spn@landkreis-aurich.de www.landkreis-aurich.de Im südlichen Kreisgebiet SPN Aurich Oldersumer Straße 65 26605 Aurich Tel.: 04941-16-5555 E-Mail: spn@landkreis-aurich.de www.landkreis-aurich.de


Aurich_81_03
To see the actual publication please follow the link above